Ausbildungsbeschreibung

Ausbildungsbeschreibung

SozialpädagogInnen werden für die Arbeit in sozialpädagogischen Handlungsfeldern ausgebildet, um dort Erziehungs-, Entwicklungs-, und Integrationsaufgaben wahrnehmen zu können.

Arbeitsfelder von SozialpädagogInnen sind u.a.: Wohngemeinschaften, Heimgruppen, Internate, Horte, schulische Nachmittagsbetreuung, Krisenunterbringung, Streetwork, Jugendzentren und Freizeitanimation, Schulungs- und Trainingsprogramme für arbeitslose Jugendliche, Institutionen für Obdachlose und Menschen mit Migrationshintergrund sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung und SeniorInnen.

SozialpädagogInnen gestalten mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ihren Lebensalltag mit dem Ziel, in einer ständig komplexer werdenden Gesellschaft ein sinnerfülltes Leben möglich zu machen. Die Arbeit ist ressourcenorientiert, systemorientiert und von christlichen Werten getragen.

Voraussetzung für die Aufnahme am Kolleg sind Matura, Berufsreifeprüfung oder Studienberechtigungsprüfung und eine Eignungsprüfung.

Die Ausbildung wird auch für Berufstätige angeboten.

Für SozialpädagogInnen und KindergartenpädagogInnen mit Hortausbildung wird ein Lehrgang zur Inklusiven Sozialpädagogik angeboten.